Wir sind für Sie da!

København
☎ +45 70 60 60 90
copenhagen[at]vivaneo.dk

Aarhus
☎ +45 86 27 76 26
aarhus[at]vivaneo.dk

Aalborg
☎ +45 98 14 45 55
faurskov[at]fertilitet-ultralyd.dk

Holbæk
☎ +45 59 44 13 01

Skive
☎ +45 97 51 04 00
mail[at]dr-rolighed.dk



Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Anzeichen einer Schwangerschaft

Ob Sie auf natürliche Weise schwanger werden oder mit der Unterstützung einer Kinderwunschklinik: Wenn Sie versuchen, schwanger zu werden, bedeutet jeder Zyklus großen Stress - Hat es diesmal funktioniert? Nur ein positiver Schwangerschaftstest gibt Sicherheit. Manchmal wird es aber schon offensichtlich, noch bevor bei einer Frau die Periode ausbleibt. Dies ist nicht überraschend - wenn eine Eizelle befruchtet wurde, passt sich der gesamte Körper der Frau an die neue Situation an, um das neue Leben zu bewahren und wachsen zu lassen.

 

Schwanger - ja oder nein? Die ersten Anzeichen einer Schwangerschaft

Insbesondere der Hormonhaushalt ändert sich während des frühen Stadiums einer Schwangerschaft erheblich - und die ersten Anzeichen einer Schwangerschaft ähneln den typischen Menstruationsbeschwerden: Sie fühlen sich müde oder haben Stimmungsschwankungen, Ihre Brüste können empfindlich und Ihr Unterleib könnte verspannt sein. Ein Schwangerschaftstest liefert erst dann ein verlässliches Ergebnis, wenn ein bestimmter Zeitraum überschritten ist: Ab der fünften Schwangerschaftswoche produziert der Körper immer größere Mengen des „Schwangerschaftshormons“ hCG, was der Schwangerschaftstest bestätigt.

Fortschreiten und typische Symptome einer Schwangerschaft

Der Verlauf der Schwangerschaft wird ab dem ersten Tag eines vollständigen Zyklus berechnet. Aus rein rechentechnischen Gründen wird der Beginn der dritten Schwangerschaftswoche als Beginn der Schwangerschaft angesehen, da sich der Eisprung mitten im Zyklus ereignet (zum Beispiel nach den ersten beiden Wochen des Zyklus).

Im ersten Trimenon schwanger - Wochen 1–12

Die ersten drei Monate der Schwangerschaft gelten als die entscheidende Zeit. Der Grund dafür ist, dass alle Organe des Babys und sein gesamtes Nervensystem im ersten Trimenon gebildet werden. Das Geschlecht des Kindes steht bereits bei der Implantation des Embryos in die Gebärmutter fest. Zwischen der vierten und achten Schwangerschaftswoche bilden sich Hals, Kopf und Extremitäten des Embryos sowie die Strukturen der inneren Organe, des Gehirns und des Nervensystems. Am Ende des ersten Trimenons sind die Finger, Zehen, Augen, Ohren und Nase vollständig ausgebildet. Gleichzeitig haben sich Muskeln und Nervensystem so weit entwickelt, dass der Fötus gezielte Bewegungen im Mutterleib ausführen kann.

Typische Symptome im ersten Trimenon:

  • Ständige Müdigkeit, Reizbarkeit
  • Verstopfung: Die Zunahme des Gelbkörperhormons Progesteron verlangsamt den Stoffwechsel, sodass sich viele Frauen jetzt lustlos fühlen und an Verstopfung leiden.
  • Übelkeit: Die berüchtigte Schwangerschaftsübelkeit, die vom erhöhten hCG-Spiegel im Blut ausgelöst wird, beginnt häufig in der 5. oder 6. Schwangerschaftswoche.
  • Schwindel aufgrund der signifikant erhöhten Blutproduktion, um die Plazenta und den Embryo zu ernähren.
  • Stimmungsschwankungen infolge massiver hormoneller Veränderungen.
  • Empfindlichkeit gegenüber bestimmten Gerüchen.

Im zweiten Trimenon schwanger - Wochen 13–26

Im vierten Schwangerschaftsmonat verschwinden die unangenehmen Symptome aus den ersten Schwangerschaftswochen wieder. Die Körperteile des Fötus sind jetzt vollständig ausgebildet und der Fokus liegt nun auf der „Präzisionsarbeit“: Der Stoffwechsel entwickelt sich, ebenso wie der Saug- und Schluckreflex und die Atembewegung. Das Baby ist im Mutterleib sehr aktiv und trainiert seine Muskeln und das Nervensystem. Bei einer Untersuchung ist jetzt auch das Herz deutlich zu hören. Am Ende des fünften Schwangerschaftsmonats kann bei einer Ultraschalluntersuchung das Geschlecht des Kindes normalerweise bestimmt werden. Nun beginnt die „Beschleunigungsphase“, in der sich die Bewegungen und Empfindungen im Fötus weiter entwickeln.

Typische Symptome im zweiten Trimenon:

  • Der Bauch wird rund, die Brüste wachsen deutlich
  • Zwischen der 16. und 18. Schwangerschaftswoche spürt die Frau die ersten Bewegungen des Babys
  • Erhöhte Häufigkeit von Wasserlassen, da die größer werdende Gebärmutter auf die Blase drückt
  • Atemnot aufgrund des erhöhten Blutvolumens
  • Sodbrennen, da die größer werdende Gebärmutter den Magen einengt
  • Mögliche Produktion von sogenanntem Kolostrum (einer Vorform der Muttermilch), ausgelöst durch einen erhöhten Prolaktinspiegel

Schwanger im dritten Trimenon - Wochen 27-40+

Im siebten Schwangerschaftsmonat öffnet der Fötus seine Augen und Nasenlöcher. Sowohl das Immunsystem als auch das Bronchialsystem beginnen selbständig zu arbeiten - unter anderem atmet der Fötus Fruchtwasser ein und aus, um das Atmen zu „trainieren“. Dank der modernen Medizin hat das Kind bei einer Frühgeburt ab jetzt eine gute Überlebenschance. Ab dem achten Schwangerschaftsmonat konzentriert sich die Entwicklung des Fötus hauptsächlich darauf, dass er seine Schutzschicht aus Fett aufbaut; sein Gewicht steigt jetzt um ungefähr 250 g pro Woche an. Da in der Gebärmutter immer weniger Platz ist, nimmt das Baby schließlich die typische Kindslage mit vor dem Körper verschränkten Armen ein.

Typische Symptome im dritten Trimenon:

  • Bauch und Brüste wachsen deutlich
  • Erhöhte Häufigkeit von Wasserlassen, da die größer werdende Gebärmutter auf die Blase drückt
  • Rückenschmerzen, zumeist aufgrund der lockeren Bänder und des zusätzlichen Gewichts
  • Taubheitsgefühl oder Kribbeln in den Füßen, wenn sich das Baby in Rückenlage befindet und gegen die Hohlvene drückt.
  • Schlafstörungen
  • Die ersten Senkwehen setzen ein

Weitere interessante Themen für Sie

Wir sind für Sie da!

Wenden Sie sich bei Fragen gerne an uns!

Kontaktformular

 

VivaNeo Stork København
☎ +45 70 60 60 90
copenhagen[at]vivaneo.dk

VivaNeo Ciconia Aarhus
☎ +45 86 27 76 26
aarhus[at]vivaneo.dk

Aalborg
☎ +45 98 14 45 55
faurskov[at]fertilitet-ultralyd.dk

Holbæk
☎ +45 59 44 13 01

Skive
☎ +45 97 51 04 00
mail[at]dr-rolighed.dk

 

Wir freuen uns auf Ihren Anruf!